Sportorthopädie

Die Sportorthopädie beschäftigt sich mit der Vorbeugung und Behandlung von Problemen, die im Rahmen der Sportausübung oder als Folge derselben auftreten können. Es handelt sich hierbei um typische sportspezifische Gelenksprobleme jüngerer Patienten. Die Analyse, um welches Problem es sich im Einzelfall handelt ist Aufgabe des Sportorthopäden.

Die Behandlung sportspezifischer Erkrankungen des Bewegungsapparates setzt eine spezifische Zusatzausbildung voraus, die von der Ärztekammer in Form eines sogenannten Additiv- bzw. Zusatzfacharzttitels (Sportorthopäde) bescheinigt wird.

Typische Probleme:

  • Die Meniskusläsion
  • Der laterale Knieschmerz (“runners knee”)
  • Die “Osteochondrosis dissecans” des Sprungbeines
  • Schmerzen am Ansatzbereich der Achillessehne (“Achillodynie”)
  • Schmerzen am Rollhügel der Hüfte (“Bursitis trochanterica”)
  • Schmerzen im Hüftgelenk (“Impingement”)
  • Der Golfer- & Tennisellbogen
  • Die Sehnenscheidenentzündung
  • Die Kalkschulter