Schmerztherapie

Die Schmerztherapie beschäftigt sich mit der Diagnose und Behandlung von chronischen (lang anhaltenden) Schmerzzuständen, die ihre ursprüngliche Warnfunktion verloren haben.

Zu Beginn wird mit lokaler oder oraler Schmerzmedikation (Salben oder Tabletten) nach dem 3-stufigen österreichischen Schmerztherapie-Konzept eine Schmerzmodulation versucht. Häufig kommt auch eine Kombination mit antidepressiven Substanzen oder mit antineuropatische Substanzen zur Anwendung.

Ist die damit zu erreichende Schmerzfreiheit oder Schmerzreduktion nicht zufriedenstellend oder mit ausreichender Lebensqualität vereinbar, können singuläre oder wiederholte ambulante Infiltationen mit Lokalanästheticum (Neuraltheraphie) durchgeführt werden.

Therapien & Behandlungen:

  • Manualtherapie
  • Physiotherapie
  • Infusionstherapie
  • stationäre Schmerztherapie (im Sanatorium Kettenbrücke)
  • Infiltration der Wirbelsäule
  • Infiltration von Gelenken (Kortison, Hyaluronsäure, ACP)