Unfallchirurgie

Die Unfallchirurgie bzw. Traumatologie war lange Zeit in allen Staaten mit Ausnahme von Österreich Bestandteil der Orthopädie. Aus historischen Gründen fand zu Zeiten von Lorenz Böhler und Adolf Lorenz eine Abspaltung der Unfallchirurgie von der Orthopädie statt.
Inzwischen gibt es auch in Österreich den Facharzt für Orthopädie und Traumatologie welcher beide Fachgebiete wieder miteinander vereint.

Traditionellerweise definierten sich die Fachgebiete wie folgt:


  • Die Unfallchirurgie / Traumatologie

    Behandelte Erkrankungen aus unmittelbarer Folge eines Unfalles (Knochenbrüche, Verletzungen von Weichteilen, inneren Organen und des Nervensystems)

  • Die Orthopädie

    Behandelte alle Erkrankungen des Bewegungsapparates mit Ausnahme frischer Verletzungen (die Behandlung frischer Verletzungen auf Boden einer tumorösen- oder knochenstoffwechselbedingten Grunderkrankung wurde allerdings ebenfalls durch Orthopäden durchgeführt). Hierzu gehören angeborene Deformitäten, Erkrankungen des Kindesalters, Sportfolgen, Folgen von Verletzungen, Rheuma und Abnützungserscheinungen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit in unserer Gemeinschaftspraxis sind wir in der Lage beide ehemals getrennte Fachgebiete komplett abzudecken