Gelenksendoprothetik (Endoprothetischer Gelenksersatz)

Der künstliche Gelenksersatz ist eines der Kerngebiete der Orthopädie. Früher führte eine Gelenkszerstörung in Folge eines Unfalles oder eine starke Abnützung eines Gelenkes zu einer erheblichen Invalidisierung. Heute ermöglicht der moderne Gelenksersatz ein hohes Maß an Mobilität und Schmerzfreiheit.

Moderne Operationsmethoden, jahrzehntelange Entwicklung stabiler Materialien und Oberflächenbeschichtungen führten zu einer hohen Lebensdauer der Implantate bei gleichzeitig guter Belastbarkeit. Auch sportliche Aktivitäten können mit einem Künstgelenk nach Rücksprache mit dem behandelnden orthopädischen Chirurgen wieder durchgeführt werden. Ein operativer Gelenksersatz ist in nahezu jedem Gelenk des Körpers möglich, in manchen Fällen ist jedoch einem anderen Verfahren der Vorzug zu geben.

Informationen zu den am häufigsten betroffenen Gelenken finden Sie wie folgt, im Detail informiert Sie darüber Ihr Orthopäde persönlich.

Publikationen:

Anmerkung: “Texte und Filme sind urheberrechtlich vom Verlag geschützt.”